Was du tun kannst, wenn kleine Bemerkungen dein Selbstbild zerstören

Manchmal braucht es nicht viel und wir fangen an, uns selbst fertig zu machen. Wir beginnen dann alles was wir schätzen und worauf wir Stolz sind in Frage zu stellen. Es sind ein paar Worte, Verhaltensweisen oder manchmal auch klare Aussagen, die unser Selbstbild zum Einsturz bringen.

Meist sind es ganz bestimmte Personen, die uns das Gefühl geben nicht gut genug zu sein. Nicht jeder kann so etwas erwirken. Aber ein paar bestimmte Menschen, die, die schon lange dein Ego manipulieren (dürfen), schaffen es mit wenigen Worten dich tief zu verletzen. Und damit nicht genug: Du fängst an auf dir selbst herum zu trampeln.

Ich bin nichts wert.
Ich bekomme mein Leben nie in den Griff.
Ich kann noch so hart arbeiten, ich werde nie richtig erfolgreich.
Andere haben etwas, das werde ich nie erreichen.
Das was ich bisher erreicht habe ist ja nichts.

Ganz ehrlich. Ich habe das lange Zeit auch so erlebt und es fühlt sich grauenvoll an. Und eines kann ich dir sagen:

Hör sofort auf damit!

All das stimmt nicht! Du bist großartig! Du bist wundervoll!

Kein Mensch sollte so mit dir umgehen. Keine Freundin würde so mit dir sprechen. Hör auf dich selbst und das, was du geschafft hast in den Keller zu treten.

Das Problem ist, dass das Bild, dass wir von uns selbst haben, uns zu dem werden lässt, was wir von uns halten. Und alles was uns nicht gelingt, ist die Bestätigung dafür, dass es ja sowieso nicht klappt. Du fängst förmlich an zu suchen nach den Dingen, die eine Bestätigung für deine Gedanken sind.

Das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl schrumpfen und die Selbstablehnung steigt und deine eigenen Gedanken fangen an dich zu vergiften. So schlimm kann es kommen und es macht dich krank.

Da das eigene Selbstbild wackelt, ist es um so wichtiger, was andere über einen denken. Somit startet der Vergleich mit anderen. Die Meinung von anderen wird sehr wichtig, um das eigene Selbstwertgefühl zu stärken.

Aber der Vergleich mit anderen hinkt!

Prüfe einmal genau, wessen Meinungen es sind, die dich aus dem Tritt bringen. Und erstelle dir deinen persönlichen Achtsamkeitsplan, der dir hilft, wenn du mental und arbeitsbedingt mal wieder am Limit stehst. Hier deinen 15-Schritte Achtsamkeitsplan herunter laden.

Und mal ganz ehrlich:

Vielleicht hast du nicht die besten Startbedingungen und alles läuft schleppender, als du es dir wünschst. Wenn du du dich mit jemandem vergleichst, der völlig andere Lebensbedingungen hat, wirst du unter Garantie schlechter abschneiden.
Vielleicht übersiehst du und auch dein Gegenüber auch, wie viel Arbeit andere auf ihrem Weg hatten.
Vielleicht bist du jemand, der sich um viel mehr Aufgabenbereiche zu kümmern hat.
Vielleicht hast du einen völlig anderen Arbeits- und Lebensrhythmus.
Vielleicht brauchst du auch einfach besonders viel Zeit für deine eigene Regeneration.

Sich ständig mit anderen zu vergleichen bewirkt schnell ein Achterbahn der Gefühle. Und bei fehlender Bestätigung von Außen steigen Angst und Selbstzweifel zusätzlich an.

Schau dich bei vernichtenden Urteilen über dich ganz genau um und prüfe, ob das was andere denken, zeigen und offen oder ganz subtil ausdrücken, wirklich der Wahrheit entspricht.

Sammel Beweise dafür, was du bereits alles wunderbares geschaffen und erreicht hast.

Sei stolz auf dich im großen Stil.

Das geht gerade nicht? Du bist viel zu getroffen?

Kann ich verstehen, denn es schmerzt wirklich sehr. Und es kann helfen sich eine Runde wirklich ausgiebig auszuheulen. Es tut einfach weh, wenn zu erkennen, in den Augen des Anderen  noch so viel leisten zu können und es trotzdem nie genug sein wird. An dieser Stelle steht oft ein gang großer Leistungsdruck. Auch ich kann mich dem Einfluss von Außen oder bestimmter Personen nicht immer verschließen.

Und trotzdem lass dir eins gesagt sein: Mach diese Meinung nicht zu deiner über dich, denn sie ist nicht wahr!

Höre auf deswegen noch härter und verbissener zu arbeiten, denn du brauchst dich nicht beweisen. Du bist bereits toll! Und glaube dies auch, wenn andere Menschen dir es sagen. Nur weil es nicht daher kommt, von wo du es dir wünschst, heißt es nicht, dass dies nicht wahr ist. Du darfst dies annehmen. Du darfst dich darüber freuen.

Gönn dir zudem ein paar Tage Zeit für dich und betreibe Seelenpflege. Gönn dir was, dass dich das Leben genießen lässt. Höre auf zu arbeiten und sammel dich. Stärke dich! Schreib dir alles auf, auf was du stolz bist.

Hab du dich selbst lieb! Sei gut zu dir.

Nimm Abstand von den Menschen, die zu viel Macht über dich haben. Du musst den Kontakt nicht abbrechen, aber ein bisschen mehr Distanz wird dir gut tun. Sie sind Energievampire und haben eine Macht, die ihnen nicht zusteht. Gib anderen Menschen nicht die Gelegenheit dein Selbstbild zu beeinflussen.

Finde heraus, was dich ausmacht und was dich glücklich macht. Was sind deine Werte? Was ist das, was dich ausmacht? Deine Antworten für dein Leben liegen in dir. Fang an, dich selbst wieder zu spüren und finde heraus, was für DICH ganz alleine DEINE innere Zufriedenheit ausmacht. Stärke dich mit diesem Achtsamkeitsaudio.

5 Missverständnisse über Grenzen in deiner Beziehung
Warum du den Fokus nicht verlieren solltest



Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo liebe Janine,
    das passt ja heute wie Faust aufs Auge 🙂
    Gestern habe ich jemanden getroffen, den ich schon eewig nicht gesehen habe. Und die Person ist eine entfernte Bekannte, die man mal trifft und ein bißchen erzählt.
    Sie sagte mir, ich hätte mich ü-ber-haupt nicht verändert im Vergleich zu früher. Früher ist dabei schon mindestens 15 Jahre her oder so.
    Sie steht mir nicht nahe und so hat es mich auch nicht getroffen. Aber es hat mir gezeigt, dass Menschen auch nur sehen, was sie sehen wollen.
    Vielleicht hilft es hier jemandem, über die Äußerungen von anderen hinweg zu sehen…
    Alles Liebe, lass es dir gut gehen!
    Karin

  2. Liebe Janine, du schreibst immer sehr liebevoll und wahre Worte. Selbst unter meiner Zielgruppe, Freuen im Business – die zwar Selbstbewusst nach aussen hin sind aber innerlich einen sehr geringen Selbstwert haben und somit schnell aus der Spur kommen. Ich finde es, genau wie du, sehr wichtig Frauen in ihrem Selbstbild zu stärken und sie erkennen zu lassen, dass sie alles bereits in sich tragen haben, was sie brauchen um ihre Erfüllung zu finden. Bitte weiter so. Kraftvolle Grüsse zu Dir sendet dir deine Kollegin Kirsten, Mentorin für Businessfrauen auf der Überholspur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.